Wie Du Deine Blogartikel SEO optimieren kannst

Aktualisiert: Apr 7

Dein Blog soll Teil Deiner Content-Marketing-Strategie sein? Aber irgendwie will so richtig niemand Deinen Blog lesen? Oder vielleicht findet niemand Deine Blogbeiträge?

Was Du hier nicht vergessen darfst: Du solltest Deine Blogbeiträge suchmaschinenoptimieren!


Und keine Sorge, ich meine keine hochtechnische SEO. Hier gebe ich Dir Tipps, wie Du Deine Blogartikel SEO optimieren kannst. Ganz einfach und sofort umsetzbar.



Das erwartet Dich in diesem Artikel:

suchmaschinenoptimierte Blogartikel schreiben

1. Warum die Suchmaschinenoptimierung Deines Blogs so wichtig ist

2. Überschriften Deiner Blogartikel optimieren

3. Keyword-Recherche für Deinen Blogartikel

4. Keywords richtig im Blogartikel platzieren

5. Meta-Description für Deine Blogartikel

6. Bilder-SEO für Deine Blogartikel

7. Tooltipps für Deine Beitragsbilder

8. Und wie geht’s jetzt weiter?



1. Warum die Suchmaschinenoptimierung Deines Blogs so wichtig ist


Du hast Dich bereits entschieden, einen Blog zu starten und bist fleißig am Schreiben. Veröffentlichst wöchentlich oder alle 2 Wochen neue Blogartikel, und bist ganz stolz auf Deine Pünktlichkeit und den Inhalt Deiner Texte.


Doch halt…

Niemand liest sie? Wahrscheinlich, weil es niemanden interessiert. Oder sie einfach schlecht sind.


Nein, nein, nein! Denk das bloß nicht.


Wir gehen mal davon aus, dass Du weißt, worüber Du schreibst und Deine Expertise zeigen möchtest. Also, dass Du den Blog für Dein Marketing nutzen möchtest.


Du willst …

  • Deiner Zielgruppe einen Mehrwert bieten und ihnen bei Problemen helfen.

  • Dir dadurch einen Expertenstatus aufbauen und von Dir und Deinem Können überzeugen.

  • Vertrauen zu Deinen KundInnen aufbauen.

  • Kunden über Deinen Blog gewinnen (Akquise).

  • kurz: Deinen Blog zu Marketing-Zwecken nutzen und Werbung für Dich machen.


Und um diese Ziele zu erreichen, müssen Dich Deine KundInnen ja auch finden können! Das heißt, wenn jemand aus Deiner Zielgruppe nach einer Problemlösung oder einer Antwort googlet, sollte er doch genau auf Deinen Blogartikel stoßen!

Also: Es wird Zeit, Deine Blogartikel für Suchmaschinen zu optimieren!


Hier bekommst Du Tipps für suchmaschinenoptimierte Blogartikel:



2. Du solltest die Überschriften Deiner Blogartikel suchmaschinenoptimieren.


Fangen wir an, die Überschriften Deiner Blogartikel zu optimieren. Dein Artikel sollte hierarchisch in H-Überschriften unterteilt sein:


H1: große Überschrift

H2: Teilüberschriften

H3: Überschriften, die den H2 untergeordnet sind

H4: Überschriften, die den H3 untergeordnet sind

usw.


Als Beispiel:


H1: Blogartikel schreiben

H2: Strukturierung der Blogartikel

H3: Einleitung, Hauptteil, Schluss

H2: Nachbereitung der Blogartikel

H3: Wie Du mehrere Beiträge aus einem Artikel zaubern kannst


Die große H1-Überschrift sollte zum Lesen anregen. Verwende hierfür zum Beispiel Aufforderungen, Anleitungen, Checklisten, Tipps oder provokante Fragen.


Zum Beispiel:

  • Schreib endlich Blogartikel, die gelesen werden!

  • Wie Du Blogartikel schreibst, die gelesen werden

  • Checkliste zum Schreiben von Blogartikeln

  • 8 Tipps für perfekte Blogartikel

  • Niemand will Deine Blogartikel lesen?



3. Mache eine Keyword-Recherche für Deinen Blogartikel.


Von der Keyword-Recherche hast Du vielleicht schon etwas gehört. Sie funktioniert in jedem Kontext sehr ähnlich.


1. Keywords brainstormen

Wonach könnte Deine Zielgruppe suchen? Welches Problem wollen sie gelöst haben?


2. Keywords abchecken

Gib die Keywords bei Google ein und schau, ob passende Vorschläge und Ergebnisse kommen.


3. Keyword-Liste anlegen

Welche Keywords könntest Du für zukünftige Beiträge verwenden? Halte sie fest. Vielleicht helfen sie Dir auch bei der Themenfindung für den nächsten Beitrag.


4. Begrenze die Keywords pro Beitrag.

In der Regel solltest Du es bei einem Keyword pro Beitrag belassen. So kannst Du verhindern, dass der Text unleserlich wird und Google verwirrt ist.



4. So kannst Du die Keywords richtig im Blogartikel platzieren.


Die Keywords sollten immer richtig platziert werden, damit die SEO überhaupt funktioniert. Ein Keyword sollte (wenn möglich) jeweils einmal in allen Überschriften auftauchen und sowohl in der Einleitung des Artikels als auch 2- bis 3-Mal in allen Abschnitten.

Aber Achtung: Ein sinnloses Aneinanderreihen der Keywords bringt Dir gar nichts, auch die Lesbarkeit und Qualität der Texte hat Einfluss auf Dein Ranking. Google weiß alles!



5. Meta-Description für Deine Blogartikel – What?!


Mit Meta-Description ist der Titel und Text gemeint, den man in der Google-Suche angezeigt bekommt. Wenn man nach einem Problem sucht, sollte man Deine Meta-Description finden. Diese sollte dazu anregen, auf Deine Seite zugehen.


Als Beispiel:

Beispiel Meta-Description Blog-SEO

Entscheidend sind:

· Titel-Tag,

· URL,

· Permalink

· und Meta-Description (Kurzbeschreibung).


Deine Zielgruppe sollte sofort erkennen können, dass Du ihr Problem lösen kannst. Daher solltest Du hier die Keywords so kurz und knapp wie möglich, aber auch so ansprechend wie möglich verpacken. Hierzu kannst Du einfach nach Deiner Konkurrenz suchen und Dir ein paar Ideen einholen.



6. Bilder-SEO für Deine Blogartikel – Unterschätz‘ die Bilder nicht!


Bilder können auch hilfreich für die Suchmaschinenoptimierung Deiner Texte sein!

Ohne Bilder ist ein Blogbeitrag natürlich etwas trostlos. Daher solltest Du schon das ein oder andere Bild passend einfügen. Dies können Stockfotos, selbst erstellte Bilder oder Grafiken sein. Hier ist zu beachten, dass Du den Alt-Text umänderst und den Dateinamen anpasst. Meist kannst Du den Bildern auch einen extra Titel und eine Kurzbeschreibung geben. Nimm Dir auch dafür die Zeit, denn sie unterstützen Deine Blog-SEO!



Tooltip für Bilder-SEO
[erstellt mit Canva]

7. Tooltipps für Deine Beitragsbilder



Folgende Tools kann ich Dir für Deine Bilder-SEO empfehlen:




8. Und wie geht’s jetzt weiter?


Um all diese Schritte und Tipps bei Deinem nächsten suchmaschinenoptimierten Blogartikel nicht zu vergessen, kannst Du Dir jetzt das neue Workbook für perfekte Blogartikel herunterladen.


Das Workbook beinhaltet:

· einen Workflow für effektives Schreiben von Blogartikeln

· eine Checkliste für perfekte Blogartikel

· SEO-Tipps für suchmaschinenoptimierte Blogartikel


Wenn Du allerdings Hilfe benötigst, dann arbeite mit mir!


Ich kann Dir helfen bei…

· dem Schreiben von Deinen Blogbeiträgen.

· der Überarbeitung Deiner bestehenden Blogbeiträge.

· der Erstellung eines Redaktionsplans.


Schreib mir einfach über das Kontaktformular und find heraus, ob Du mit mir arbeiten möchtest!


>>> Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann like ihn, teile ihn oder lass ein Kommentar da! ❤️ <<<

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen