8 Tipps, um einen überzeugenden Werbetext zu schreiben

Aktualisiert: Mai 30

Du willst einen Werbetext zu Deinem Produkt oder Angebot schreiben und weißt nicht, wie Du anfangen sollst?

Gut, dass Du Dich informierst, denn ein lesenswerter Werbetext ist nicht mal so einfach aus dem Ärmel zu schütteln! Hier habe ich 8 Tipps für einen überzeugenden Werbetext, der Deine KundInnen zum Lesen anregt und von Dir überzeugt.


Mit folgenden Tipps zum convertierenden Werbetext


Tipp 1:


Bevor Du anfängst zu schreiben, solltest Du Dir über folgende Punkte im Klaren sein:

  • Call to Action: Was will ich von den LeserInnen? (Kontakt zu mir aufnehmen, etwas online bestellen, meine Website / mein Geschäft aufsuchen etc.)

  • Zielgruppe: Wer soll den Werbetext lesen beziehungsweise auf ihn anspringen? Wer sollen meine KundInnen sein?

  • Unique Selling Point: Was macht mich / mein Angebot / mein Unternehmen besonders?

  • Tonalität: Möchte ich professionell, seriös, humorvoll und/oder sarkastisch schreiben?

  • Problemlösung: Womit möchte ich überzeugen? Welches Problem löst mein Angebot?

Ja ich weiß… Das sind erstmal viele Fragen, die Du Dir genau beantworten solltest. Aber es wird sich lohnen, denn eine 0815-Werbung kann jeder, ist aber nicht zielführend! Schreib Dir ruhig alle Antworten auf und erstelle somit Dein eigenes Briefing für den Werbetext.

Tipp 2:


Formuliere klare Überschriften. Das Geheimnis einer guten Überschrift ist leicht zu erklären, aber kann in der Umsetzung schon einmal knifflig sein. Versuche Deine Überschrift so eindeutig, klar und ansprechend wie möglich zu formulieren, damit sie auch zum Weiterlesen einlädt. Sinnvoll ist hier, dass Du schon anschneidest, welches Problem gelöst wird. Deine KundInnen wollen nicht unbedingt wissen, wie Dein Produkt funktioniert, sondern wie es sie weiterbringt.



Tipp 3:


Die AIDA-Formel wird bei Werbetexten häufig eingesetzt. Dabei geht es darum, dass Du

  1. die Aufmerksamkeit (Attention) der LeserInnen gewinnst (beispielsweise mit Deiner Überschrift oder einem ansprechenden Bild)

  2. Interesse (Interest) an Deinem Produkt weckst,

  3. den Wunsch (Desire) Deiner potentiellen KundInnen abdeckst ein bestimmtes Problem zu lösen,

  4. zur Handlung (Action) animierst, indem Du deinen Call to Action einbaust.

z. B. „Besuche jetzt meine Website und sichere Dir 25% auf mein neustes Produkt!“ oder „Rufen Sie mich jetzt an und vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch!“ (Rabatte, Boni oder kostenfreie Angebote sind natürlich sehr reizvoll für Deine KundInnen)

Tipp 4:


Würzige Kürze:

Versuch nun alles, was Du mit Deinem Werbetext erreichen willst so präzise wie möglich zu formulieren. Hier gilt: viel Inhalt – wenig Text. Arbeite zum Beispiel mit Anstrichen, wie:

Mit diesem Produkt werden Sie / wirst Du...

- entspannter einschlafen

- besser in den Tag starten

- ausgeglichener sein als je zuvor.

Du merkst sicher, dass es viel besser lesbar ist als:

Mit diesem Produkt werden Sie / wirst Du entspannter einschlafen, besser in den Tag starten und ausgeglichener sein als je zuvor.

Tipp 5:


Achte darauf, nur positive Wörter zu verwenden!


z.B. nicht „weniger Stress“, sondern „mehr Zeit für Sie / für Dich“ oder „mehr Gelassenheit im Alltag“

Tipp 6:


Vermeide Wörter wie „eigentlich“ oder „ziemlich“, denn das macht Deinen Werbetext eigentlich ziemlich unglaubwürdig.

Tipp 7:


Lass Dir Zeit!

Ein guter Werbetext ist nicht in ein paar Minuten mal eben in der Kaffeepause geschrieben. Lies ihn Dir immer wieder laut vor, betone ihn unterschiedlich und versuche Dich in die Lage Deiner Zielgruppe hineinzuversetzen, um zu überlegen, ob er auch wirklich ankommt und verständlich ist!

Tipp 8:


Lass andere Deinen Text lesen!

Wenn Du lange an einem Text sitzt und ihn zerdenkst, kannst Du schonmal einen Rechtschreibfehler oder einen Sinnfehler einbauen. Außerdem ist Feedback von Außen immer hilfreich, um herauszufinden, wie der Werbetext ankommt und ob Deine Ziele erreicht werden!



Werbetexte brauchen Zeit

Ich hoffe, Du fühlst Dich nun gut vorbereitet, um mit Deinem eigenen Werbetext zu beginnen. Arbeite ganz in Ruhe jeden Punkt ab, schreib Deinen Text immer wieder neu oder erstelle verschiedene Varianten. Texten bedeutet 40% Schreiben und 60% Korrekturlesen (vielleicht sogar mehr).


Falls Du Dir denkst „Puuh, ganz schön viel, worauf man achten muss. Eigentlich habe ich gar keine Zeit dafür...“, dann überlege Dir, ob Du nicht professionelle Texter engagieren willst!



Welche Gründe und Vorteile es dafür gibt Werbetexte schreiben zu lassen, findest Du hier.


Du hast Dich bereits entschieden Werbetexte schreiben zu lassen? Dann melde Dich gern bei mir für ein kostenfreies Erstgespräch.



>>> Falls Dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über ein Like oder ein Kommentar. ❤️ <<<

90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen